Benefiz-Aktionen 2010

Kunst für Geist & Sinne...und einen guten Zweck

Am letzten November-Samstag 2010 findet im Café am Jakobsplatz in München am Spätnachmittag eine Vernissage der Künstlerin Sabine Reith statt, bei der neben eines ihrer Bilder, auch Gutscheine von Secreto und Maria Scherer Beauty versteigert werden. Der Erlös kommt HORIZONT e.V. zu Gute.

Wir sagen jetzt schon vielen, vielen Dank für dieses tolle Engagement.

November-Geldregen

Spenden statt Geschenke - Die Firma Perceptron macht es vor! Kunden und Geschäftspartner von Perceptron erhielten in diesem Jahr Kartenglückwünsche und wurden statt mit Schlemmereien mit dem warmen Gefühl beschenkt, etwas Gutes getan zu haben. Denn das Geld, das sonst für Weihnachtsgeschenke ausgegeben wird, fließt dieses Jahr an die obdachlosen Kinder und Mütter von HORIZONT. Auch die Mitarbeiter sammelten und packten eine persönliche Spende mit dazu, so dass an Jutta Speidel ein stattlicher Scheck übergeben werden konnte!

Käpt´n Cookie für Kids

Die Schauspielerin Elena Uhlig und Filmausstatterin Dorothee Höfler feierten gemeinsam mit viel Prominenz aus Film und Fernsehen am Samstag, den 27. November 2010 die Eröffnung ihres Schwabinger Ladens „Käpt´n Cookie“. In nostalgischem Ambiente gibt es hier neben selbstgebauten Kinderküchen auch gefüllte Schokokekse sowie Accessoires von der Schürze bis zum Löffel - und als Nachschlag bald auch Kinderkochkurse. Zusammen mit Jutta Speidel wurde eine wunderschöne Kinderküche für HORIZONT versteigert, die die Schauspielagentin Carola Studlar erwarb, um diese dann zur großen Freude aller dem HORIZONT-Haus gleich zu schenken. Von Herzen möchten wir uns bei allen engagierten großen und kleinen Köchen bedanken.

Lands´ End meets HORIZONT e.V.

Wo die Erde aufhört, beginnt der Himmel. Und wie im Himmel fühlen sich die Kinder und Mütter im HORIZONT-Haus, denn alle werden mit warmen Jacken, Pullis, Hosen und Schuhen von Lands´ End ausgestattet.  "Das ist ja wie Weihnachten", jubelt Jutta Speidel. "Trotz schmalem Geldbeutel müssen wir unsere Kinder jetzt natürlich warm einpacken. Die Sachen von Lands´ End sind daher ein wahrer Segen." Aber damit nicht genug. Das sympathische Unternehmen spendet zusätzlich 25.000 Euro! „Wir können unser Glück darüber kaum fassen. Mit Lands´ End haben wir einen wunderbaren Unterstützer gefunden. Und das in der heutigen Zeit, wo es so notwendig ist, von Herzen füreinander da zu sein. Dafür sagen wir DANKE", so Jutta Speidel, fast sprachlos vor Freude.

Königlich Tafeln für HORIZONT

Königlich Tafeln lädt vom 28. Juli bis 05. September jeweils mittwochs bis sonntags zu einem erlesenen Vier-Gänge-Menü ein, untermalt von musikalischen Zwischengängen aus Opern und Operetten. Ein Hochgenuss für Gaumen, Augen und Ohren, der Kulinarisches mit einem guten Zweck verbindet. Eva Mühlegg, Geschäftsführerin der Landtagsgaststätte, freut sich sehr, hierbei HORIZONT e.V. zu unterstützen, denn ein Teilerlös des Events fließt dieses Jahr zu Gunsten obdachloser Kinder und deren Mütter.

Wir sagen von Herzen Dankeschön und freuen uns, dass Jutta Speidel auf der Premierenfeier am 28.07. dabei sein und Gästen sowie Medienvertretern den Verein HORIZONT näher vorstellen wird. 

Kaltenberger Rittersleut' mit Herz für obdachlose Kinder

Rund um Schloss Kaltenberg tummeln sich tapfere Recken mit ihrem Gefolge. Bunt gekleidete Händler bieten auf dem mittelalterlichen Markt ihre Waren feil und locken mit duftenden Leckereien. Gaukler und Sänger führen ihre Künste vor. Die Veranstalter rechnen mit weiteren Besucherrekorden zum größten Ritterturnier der Welt.

Wer für Sonntag, den 18. Juli ein Ticket gekauft hat, tauchte nicht nur in die farbige Welt des Mittelalters ein, sondern tat dabei auch noch etwas Gutes! Denn der Veranstalter stellte 200 Karten für den guten Zweck zur Verfügung. Unter dem Stichwort „HORIZONT“ konnte man die Tickets zu mindestens 35,30 Euro bestellen. Der Reinerlös kommt direkt HORIZONT zu Gute.

Unser herzlicher Dank im Namen aller Kinder an die engagierten Organisatoren!

Viel Glück für HORIZONT

Eine glückliche Kindheit stärkt fürs Leben - aber Glück braucht manchmal helfende Hände. Am Münchner Glücksstein-Stand das Glücksrad zu drehen, brachte von Freitag, den 29. bis Sonntag, den 31. Oktober nicht nur den Besuchern der Münchner Mineralientage Glück, sondern auch den obdachlosen Kindern und Müttern, die im HORIZONT-Haus eine Heimat auf Zeit haben.

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf des jährlich neuen "Münchner Glückssteins", einem Halb-Edelstein, den man als Anhänger oder Handschmeichler erwerben konnte, kam in diesem Jahr HORIZONT e.V. zu Gute. Wir sagen vielen lieben Dank!

Wiesn 2010: Riesiger Jubel am Riesenrad – Jutta Speidel freut sich über 10.000 Euro

Dieses Jahr zur Wiesn gab es einen Scheck über 10.000 Euro der Familie Willenborg, die seit 75 Jahren das Riesenradgeschäft betreibt. „Die Arbeit von HORIZONT e.V. verfolgen wir schon seit einiger Zeit mit großem Interesse und es ist uns eine Freude, mit unserer Spende helfen zu können“, so Gabriele Willenborg, anlässlich der Scheckübergabe am 21. September.

„Wir sagen von Herzen Dankeschön für dieses großartige Engagement, das wir gerade in wirtschaftlich harten Zeiten ganz besonders schätzen! Damit ist die Hausaufgabenbetreuung für den Rest des Jahres gesichert“, jubelt Jutta Speidel. Aber sie weist auch auf die soziale Armut hin, die jenseits der materiellen Armut herrscht. So bedeutet der Oktoberfestbesuch nicht nur eine wunderbare Abwechslung im grauen Alltag, sondern auch, dass „man dazu gehört“. Daher ein ganz großes Dankeschön an die Familie Willenborg für ihren großartigen Einsatz!

Zeig Herz beim Möbelkauf!

Der sympathische Möbelhersteller Segmüller spendete am 17. September 2010 zehn Prozent seiner Tageseinnahmen an soziale Einrichtungen. Das Familienunternehmen ist HORIZONT schon lange verbunden und zeigte sich in puncto Ausstattung des Hauses schon immer sehr großzügig. Jutta Speidel strahlte übers ganze Gesicht, als sie einen Scheck über 28.760 Euro aus dem Aktions-Erlös entgegennehmen durfte. „Damit können die Kinder ein weiteres Jahr Kunsttherapie bekommen“, jubelte sie.

Reinhold Gütebier, Gesamtvertriebsleiter bei Segmüller, war vor allem wichtig, dass die begünstigten Einrichtungen regional aktiv sind, Tradition haben und die Spenden zu 100 Prozent den Betroffenen zu Gute kommen. Wir von HORIZONT sind natürlich sehr glücklich über das Vertrauen des Segmüller-Managements und geben weiterhin unser Bestes. Und alle Kinder und Mütter, das gesamte Team und allen voran Jutta Speidel sagen „ein herzliches Vergelts-Gott“ für so viel Engagement!

Schnitzelessen leicht gemacht!

Gleich 14 Köche waren am Dienstag, den 06. Juli um 14.30 Uhr im Restaurant No. 5 in der Thierschstraße zugange. Die Kinder aus dem HORIZONT-Haus durften nämlich selbst die Schnitzel klopfen, panieren und zum Schluss backen! Die Kochmützen, die sie zusammen mit dem bekannten Maler Wolfgang M. Prinz verschönerten, nahmen sie stolz mit nach Hause. Die 15-jährige Arta ist ganz besonders glücklich. Sie war den Gastgebern Andreas Melcher und Michael Link (Inhaber des Restaurants No. 5) positiv aufgefallen und hat jetzt einen Platz für ihr Schulpraktikum. Stolz auf „ihre“ Kinder ist auch Jutta Speidel, die sich voller Begeisterung ihr Schnitzel schmecken ließ. „Wie lecker ihr gekocht habt“, schwärmt die Gründerin von HORIZONT.

Das werden hoffentlich noch mehr Gäste ausrufen, nicht nur die Prominenz, die zusammen mit Jutta Speidel und den Kindern tüchtig zupackte. Denn 5 Euro pro serviertem Schnitzel gehen künftig an HORIZONT, und dafür sagen herzlich DANKESCHÖN!

HORIZONT-Kinospot ist on air

Seit dem 08. April läuft der 60-sekündige Social-Spot in vielen Münchner Kinos! Premiere war um 10.30 Uhr im Kino Münchner Freiheit, an der nicht nur Schauspielerin Jutta Speidel anwesend war, sondern auch Steffen Kuchenreuther mit Gattin, viele HORIZONT-Kinder und zahlreiche Medienvertreter. Dank der Großzügigkeit von Steffen Kuchenreuther konnten sich die HORIZONT-Kinder über Popcorn und Cola freuen. Aber auch alle künftigen Kinogänger genießen seit heute den HORIZONT-Spot, der vor allen Hauptfilmen kostenfrei gezeigt wird.

Die Frankfurter Werbeagentur Wolf & Motoori hatte 2009 bereits einen Flyer für HORIZONT e.V. konzipiert. Nun hat die junge und talentierte Crew gemeinsam mit den Firmen südlich-t, Giesing-Team, ARRI, Blunck, Will & Denker sowie e+p commercial ein kleines filmisches Meisterwerk geschaffen, das auch auf Youtube zu sehen ist und für verschiedene Festivals eingereicht wurde.

In dem animierten 60-sekündigen Spot, der pro bono erstellt wurde, begleiten die Zuschauer eine Mutter und ihr Kind auf ihrer Reise ins HORIZONT-Haus. Sie durchmessen eine Welt voller Gefahren, aus denen sie jedoch jeweils eine helfende Hand rettet. Die Reise ins HORIZONT-Haus veranschaulicht auf spielerisch-kindliche Weise, welchen Gefahren Mütter und ihre Kinder ausgesetzt sind und welches Glück ein geschütztes Heim bedeutet. Doch alleine kann HORIZONT e.V. dies nicht gewährleisten. Dazu braucht es viele helfende Hände... Am Ende gab es großen Applaus für so viel erfolgreichen Einsatz!

Kleine Wunder: Sister Act im HORIZONT-Haus

Kein Aprilscherz: Am 01.04. geschah im HORIZONT-Haus ein kleines Wunder! Zu Ehren des nachträglich gefeierten Geburtstags von Jutta Speidel hatten sich die Kinder und Mütter etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit farbigen Papierschnippseln, die sie in geduldiger Kleinarbeit zu wunderschönen Kirchenfenstern formten, verwandelten sie den Keller in eine richtige Kapelle. Als dann noch die HORIZONT-Mädchen als Nonnen verkleidet den Titelsong aus „Sister Act“ zum Besten gaben, trieb es nicht nur Jutta Speidel Tränen der Rührung in die Augen. Gottseidank waren aber beim Anschneiden der Geburtstagstorte alle wieder fröhlich. Und als kurz darauf alle über das Büffet herfallen durften, wurde das Gelächter nur noch von zufriedenem Kauen unterbrochen. Denn jede Mutter hatte ihre ganz persönliche Spezialität zubereitet, und da im HORIZONT-Haus ein multikulturelles Miteinander herrscht, war auch das Geburtstagsessen entsprechend bunt und sehr köstlich.

Münchner Künstler zeigen Herz für obdachlose Kinder und deren Mütter

Die Serviceorganisation Lions Club München-Geiselgasteig lud am 21. März 2010 zur zweiten Grünwalder Kunstauktion in den Gutshof Menterschwaige in München-Harlaching ein. Zahlreiche Münchener Künstler boten einen Auszug aus ihrem künstlerischen Schaffen zur Versteigerung an. 40 Prozent des Versteigerungserlöses gingen an den Lions Club München-Geiselgasteig, der diesen Betrag vollständig für HORIZONT e.V. zur Verfügung stellt. Stolze 1.500 Euro gehen an den Verein!

Die idyllische Lage des Gutshof Menterschwaige am Isarhochufer zwischen München Harlaching und Grünwald lädt nicht nur zu ausgiebigen Spaziergängen oder Radtouren ein, sondern ist mit seinem wunderschönen König Ludwig Saal der ideale Rahmen für die Bildende Kunst. Kein Wunder, dass sich die Lions diesen Ort zur Präsentation der Versteigerung ausgesucht haben.

Der Lions Club München-Geiselgasteig, der sich für Not leidende Menschen und für die Erhaltung und Pflege kultureller Güter engagiert, freute sich über zahlreiche Interessenten an der Kunstauktion, bei der man besondere Kunstwerke von bleibendem Wert ersteigern konnte. Zudem bot die Veranstaltung Besuchern die Möglichkeit, einen Einblick in das künstlerische Schaffen der Bildenden Kunst in München zu erhalten. Der Münchner Galerist Kurt Huber, selbst freischaffender Künstler mit ausgezeichnetem Renommee in der heimischen Region, zeichnete für die Auswahl der zu versteigernden Werke und deren Präsentation verantwortlich.

 

 

 

 

 

Unterstützen Sie die soziokulturelle Ausstattung in unserem zweiten HORIZONT-Haus und erhalten Sie als Dank Ihre persönliche "Spendenaktie"!

Bitte geben Sie dazu bei Ihrer Überweisung das Stichwort "Spendenaktie" an.

HORIZONT e.V.
HypoVereinsbank München
IBAN: DE13700202703560120000
BIC: HYVEDEMMXXX

 

 

 

 Unsere Unterlagen als PDF

20 Jahre HORIZONT e.V. Jubiläumsbroschüre